Die mobile Dialogbühne ist endlich einsatzbereit

aktuell stehen 27 Termine in 6 Wochen in Schleswig Holstein an

Wir haben es geschafft ... der Umbau ist abgeschlossen ... ein großes Dankeschön an alle die dies möglich gemacht haben ...

Wir können nun endlich auf Tour gehen ... mit Menschen gleich welcher Farbe ... Religion ... Glaubens oder Standes Dialoge in der Öffentlichkeit führen ... denn das ist es warum wir diese Bühne auf die Straßen und in viele Orte Deutschlands und so fern es möglich ist auch in die Nachbarländer bringen wollen ...

Wir klagen nicht an ... doch wir fragen kritisch ...

Wir wollen wissen warum wer wie handelt ...in der Hauptsache von Politikern und Behördenvertretern ... doch auch von jedem der sich davon betroffen fühlt

Wir wollen wissen wie es den Menschen damit geht das eine solche Spaltung der Geselschaft durch unser Land geht

Wir sehen es als unsere Aufgabe an ... zu vermitteln ... zwischen denen die für oder gegen das sind was gemacht wurde bzw. gerade geschiet

Wir sind weder rechts noch links ... wir stehen für die ein die Schutz brauchen ... also für Kinder ... Kranke und alte Menschen ... doch vor allem für die Menschenrechte und das Recht ein Leben so fürden zu dürfen das es lebenswert ist ... also auch für die Würde der Menschen

Freiheit wird Dir keiner schenken ... die darfst Du selbst entdecken und leben ... denn sie fängt in Dir an und endet da wo Du sie noch nicht gefunden hast (N.F.W.2021)

die mobile Bühne und ihre Geschichte bei der Jeder etwas beitragen kann

Seit einigen Monaten gibt es bei vielen Menschen eine Menge wichtige Fragen rund um die Menschenrechte, die wir gern mit allen Menschen vor Ort thematisieren wollen. Deshalb macht sich das Ministerium für Menschenrechte bald auf den Weg, um durch unser Land zu fahren und bei euch vor Ort mit Beteiligten, Betroffenen, Besorgten und Beseelten zu sprechen. Dazu hat Nico als Gründer des Ministeriums für Menschenrechte Vollgas gegeben, noch lange bevor die benötigten Geldmittel für einen derartigen Kraftakt zur Verfügung stehen: einen gebrauchten LKW und diverses Material gekauft, zusammen mit ein paar Gleichgesinnten eine Halle gemietet und losgelegt mit dem Umbau, damit der LKW bald als Bühne dienen kann, die mobil an diversen Plätzen Menschen in den Dialog bringen will. Der LKW bringt die Bühne und die Tontechnik mit. Es sollen so Veranstaltungen mit Ton und Wirksamkeit ermöglicht werden und diverse Initiativen, die sich für Menschlichkeit einsetzen, unterstützt werden. Dies ist uns ein dringendes Anliegen, nicht nur, aber auch in Zeiten von Corona. Für dieses mutige Projekt werden noch Unterstützer gesucht, um sehr bald unterwegs zu sein. Die eingeschränkten Menschenrechte an allzu vielen Schulen und allzu vielen anderen Orten müssen in den Fokus gerückt werden! Hilf bitte mit!

Tausend Dank für jede kleine oder größere Zuwendung zur Unterstützung dieser Aktion!

Hier gibt es über PayPal die Möglichkeit einer Geldschenkung. Bitte in den Betreff schreiben „Schenkung für MfMR-LKW-Projekt. Über Hilfe jeder Art und Größe freut sich das Ministerium für Menschenrechte.

Sende deine Nachricht an info@mfmr.de oder tritt der Telegram-Gruppe https://t.me/MfMRde bei. Wir danken allen, die uns bis jetzt schon mit Zuwendungen oder auch tatkräftig unterstützt haben.

Für Menschenrechte. Birgit, Gregor, Martin, Nico, Reina und vielen Anderen die namentlich nicht genannt werden wollen ... für das MfMR (in alphabetischer Reihenfolge)

Bitte nutzt für finanzielle Zuwendungen unser PayPal -Konto